AWO Großaitingen zeigt Herz

Vorstand wird in seinen Ämtern bestätigt, nur der Vorsitzende wird später gewählt.

Ein Konzept „des offenen Herzens“ lebt die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Großaitingen vor. 79 Mitglieder zählt der Ortsverband derzeit, im Vorjahr gab es zwölf Neuaufnahmen. Ausflüge und Dia-Vorträge, Feier und Feste, Seniorengymnastik und Chorsingen stehen regelmäßig auf dem Programm. Menschen in Not zu helfen, eine familienfreundlichere Gesellschaft zu gestalten, wird hier als eine der wichtigsten ehrenamtlichen Aufgaben gesehen.

„Wir sind alle sehr eng mit dem Verein verbunden“, brachte es ein Mitglied bei der Jahreshauptversammlung im Saal der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche auf den Punkt. Dies belegt auch die Anwesenheitsliste: Von 79 Mitgliedern nahmen 54 an der Jahreshauptversammlung teil. Turnusgemäß wurde dabei auch der Vorstand neu gewählt. Weil Vorsitzenden Rainer Wendl vor Kurzem starb, wurde das Vorstandsamt noch nicht besetzt. Diese Wahl soll beim Heimatsfest nachgeholt werden. Stellvertretende Vorsitzende Irmgard Schorr führt momentan kommissarisch die Geschäfte. Sie berichtete über die zahlreichen Aktivitäten im abgelaufenen Jahr und bedankte sich beim Vorstand und den vielen Helfern für die „großartige Unterstützung“.

 

 

Singen ist gesünder als Radfahren oder Gymnastik

Franz Stellinger, noch amtierender Bürgermeister und Leiter des AWO-Chors, stellte die Vorzüge des Singens vor. „Wer länger leben will, der soll mit uns singen“, so sein Fazit. Denn Singen sei „gesünder als Radfahren oder Gymnastik“, bekämpfe Erkältungen, stärke das Herz, bringe den Kreislauf auf Trab und schüttet Glücksbotenstoffe aus. Der AWO-Chor probt alle 14 Tage jeweils mittwochs um 17.30 Uhr in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche.

„Gut angenommen“ wird auch das Seniorenturnen (für Männer und Frauen), das von Monika Heidler geleitet wird. Die wöchentlichen Gymnastikstunden jeweils am Dienstag um 17 Uhr in der alten Schulturnhalle werden im Schnitt von 25 Teilnehmern besucht, sagte Marianne Stellinger. „Das ist schon eine tolle Sache.“ Ein Dia-Vortrag über Bali von Irmgard und Manfred Schorr bildete den Schlusspunkt der harmonischen Veranstaltung. Die Besucher wurden dabei mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen und später noch mit einer deftigen Brotzeit verwöhnt.

Der neu gewählte AWO-Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Stellvertretende Vorsitzende ist Irmgard Schorr, als Kassenwart fungiert Johanna Egger, Schriftführerin ist Marianne Stellinger. Beisitzer sind Erika Keller, Gisela Rommel, Oda Stiechler und Johanna Lehle. Manfred Schorr und Hermann Wolf prüfen die Kassen.

Artikel erschienen in der AZ, 1.04.2014

 

...
AWO Großaitingen zeigt Herz - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/schwabmuenchen/AWO-Grossaitingen-zeigt-Herz-id29382967.html

 

 

designed by Internetdienste und Webdesign Wolfgang Will