Suchtkranke

Aktiv gegen die Sucht

Stress am Arbeitsplatz, familiäre Konflikte, massive Ängste: Die Gründe, zu Tabak, Alkohol oder Drogen zu greifen, sind vielfältig. Die Erleichterung ist jedoch trügerisch. Schnell entwickelt sich daraus eine Sucht, ein Teufelskreis, aus dem die Betroffenen meist nur sehr schwer wieder ausbrechen können und der weitere Probleme mit sich bringt.

Sucht, so viel steht fest, ist keine schlechte Angewohnheit, sondern eine ernst zu nehmende Krankheit. Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist sich dessen bewusst und bietet daher Beratung und Unterstützung an – für die Betroffenen wie auch für deren Angehörige, die ebenfalls unter der Situation zu leiden haben.

Wir möchten diesen Menschen dabei helfen, die Sucht dauerhaft zu überwinden, ein neues Leben zu beginnen und alltägliche Probleme künftig so zu lösen, dass abhängig machende, schwer gesundheitsgefährdende Substanzen erst gar nicht zum Zug kommen. Erster Schritt muss allerdings der Wille zum Aufhören sein. Allen Betroffenen möchten wir daher Mut machen: „Fassen Sie den festen Entschluss! Wir stehen Ihnen bei!“

Eine spezielle Therapie für alkohol- und medikamentenabhängige Frauen bietet unsere Fachklinik in Legau an.AWO Fachklinik Legau


Kontakt:
AWO Fachklinik Legau
Leutkircher Str. 32
87764 Legau
Tel. 08330 / 922-0
Fax 08330 / 922-10

www.fachklinik-legau.de

 


Stationäre Entwöhnungsbehandlungen für alkoholabhängige Männer führt unsere Fachklinik in Grünenbach durch.AWO Fachklinik Schönau

Kontakt:
AWO Fachklinik Schönau
In der Schneit 1
88167 Grünenbach
Tel. 08383 / 9 22 17-0
Fax 08383 / 9 22 17-31

www.fachklinik-schoenau.de

 

 

 

designed by Internetdienste und Webdesign Wolfgang Will